Lektion1

Aus AntMe! Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Was benötige ich?

Um mit AntMe! loszulegen, brauchst du insgesamt vier Download-Pakete. AntMe! ist ein Programmier-Lernspiel. Es nutzt Software (Tools genannt), die auch von Programmierern in der Computer-Industrie eingesetzt werden. Deshalb fällt die Installation leider etwas umfangreicher aus als in anderen Spielen. Um AntMe! spielen zu können, brauchst du daher neben der eigentlichen Spielsoftware noch weitere Programme.

Diese vier Programme musst du herunterladen und installieren:

  • eine Entwicklungsumgebung. Eine Entwicklungsumgebung ist ein Bündel von Programmen, die ein Programmierer nutzt, um Software zu entwickeln. In diesem Bündel sind die Programme so aufeinander abgestimmt, dass sie alle möglichst reibungslos laufen und einander unterstützen. Dazu gleich mehr.

Die zwei Frameworks

Bitte beachte, dass sich AntMe! unter anderem an Spieler richtet, die noch nie programmiert haben. Deshalb erklären wir an dieser Stelle alle Schritte ausführlich, damit auch wenig erfahrene Spieler sie nachvollziehen können. Wenn du dich bereits mit Programmieren auskennst, kannst du nach der Installation der vier Programme natürlich gleich zur nächsten Lektion springen.

Nun stellt sich die Frage, wozu wir diese vier Programme benötigen. Deshalb schauen wir sie uns gemeinsam etwas näher an.

1. Programmiersprache

Zunächst wählst du eine Programmiersprache aus. Eine Programmiersprache ist eine Sprache, welche die Arbeitsschritte beschreibt, die ein Computer mit Hilfe eines Programms ausführen soll. Bei AntMe! setzt du die Programmiersprache ein, um die Ameisen zu steuern.

C# und VB.NET sind die Programmiersprachen, die du mit AntMe! lernen kannst.

Du kannst es dir aussuchen, welche Programmiersprache du verwenden möchtest. Wenn du noch nie programmiert hast oder die Sprache Pascal schon kennst, dann ist wahrscheinlich Visual Basic (VB) der einfachere Einstieg. Wenn Du z.B. Java oder C++ schon kennst, dann ist wohl C# die bessere Wahl. C# wird auf Englisch übrigens "c sharp" ausgesprochen, daher das Kürzel "cs". Für vollständige Einsteiger empfehlen wir C#.

2. Entwicklungsumgebung

Als nächstes benötigst du noch eine Entwicklungsumgebung. Diese richtet sich nach der von dir gewählten Programmiersprache. Eine Entwicklungsumgebung ist ein Bündel von Programmen, die ein Programmierer nutzt, um Software zu entwickeln. In diesem Bündel sind die Programme aufeinander abgestimmt, damit sie möglichst reibungslos laufen und einander unterstützen.

Um die Ameisen im Spiel programmieren zu können, nutzt AntMe! eine Entwicklungsumgebung, wie sie auch in der Softwareindustrie verwendet wird. Für kleinere Projekte kannst du Entwicklungsumgebungen meist kostenlos nutzen. Wir empfehlen für AntMe! die Entwicklungsumgebung von Microsoft: Visual Studio. Dieses Programm kannst du als Community Edition kostenlos herunterladen und nutzen. Eine andere Entwicklungsumgebung, die du – natürlich ebenfalls kostenlos – herunterladen und nutzen kannst, ist Sharp Develop.

Downloads:

3. Frameworks

AntMe! benötigt nicht nur eine Entwicklungsumgebung, sondern auch verschiedene Frameworks (englisch für Rahmenstruktur oder Rahmenwerk). Ein Framework ist selbst kein fertiges Programm. Es legt lediglich fest, innerhalb welcher Rahmenbedingungen und mit welchen Bausteinen ein Programm entwickelt werden soll.

AntMe! braucht einerseits das .NET Framework 4.0. Das ist eine Basis-Bibliothek, die für den Betrieb von Programmen, die mit C# oder VB.NET entwickelt worden sind.

Als Bibliothek bezeichnet ein Programmierer eine Sammlung von Abläufen, Steuerungsmöglichkeiten, Programmteilen oder kompletten Programmen, die er häufig benötigt. Deshalb werden diese oft genutzten Bestandteile in eine Bibliotheksdatei zusammengefasst.

Weiterhin nutzt die 3D-Ansicht des Spiels das XNA Framework. Dieses Framework bildet die Basis für viele Spiele und erlaubt die einfache Nutzung der Grafikbeschleunigung, Spiel-Controller oder der Soundkarte.